Öffentliche Transportmittel: Maximale Länge 12m

Was schönes hat man sich aktuell wieder ausgedacht. Man hat nun per Gesetz die maximale Länge von Massentransportmitteln auf 12 Meter herabgesetzt bzw. festgesetzt.

Ich dachte erst, es wäre, wegen den teilweise engen Straßen. Aber nein, ganz offiziell ist es wegen der Umwelt – eh klar.

Inoffiziell wurde es aber von der Taxi-Lobby angeleiert weil die klagen, dass sie zuwenig Kunden haben.

Ganz generell: In Spanien ist immer der andere Schuld. Ich glaube in Deutschland ist das auch so – man zeigt gerne mit dem Finger und sucht die Fehler immer erstmal bei den anderen. Leider

Zur Umwelt: In den letzten Jahren hat sich ganz klar gezeigt, dass der Regierung die Umwelt scheissegal ist. Immer noch 40 km/h Zonen (obwohl Autos bei 50 km/h effizienter Arbeiten, weil es eben die Standard-Innerorts-Geschwindigkeit ist), Bremshügel wohin das Auge reicht (Bremsen, Beschleunigen, niedriger Gang fahren) und allerlei andere Klamotten wo man sich eigentlich nur noch auf den Kopf greifen kann – recht viel kann man nicht mehr machen um ein Auto NOCH inneffizienter zu machen.

Bei den Bussen ist es so, dass es teilweise große Busse gibt, die dann auch mal schnell 60 Leute transportieren können. Nach der neuen Regelung müssen die nun weg. Stattdessen wird man also nun 2 Busse mit 30 Leuten betreiben. Schlecht für die Umwelt, schlecht für die Kunden, aber gut für Arbeitsplätze. Der Preis geht nach oben und damit werden die höheren Preise der Taxistas eventuell wieder interessanter?

Taxifahren. Früher eine gute Möglichkeit um von A nach B zu kommen. Mittlerweile aber wegen den immensen Lohnnebenkosten, unnatürlich schwierigen Sicherheitsauflagen, gestiegenen Benzinpreisen (gemeint ist die Steuer, nicht der Ölpreis, denn der sinkt seit langer Zeit) und nicht zu vergessen der tollen neuen Mindestgebühr bei Taxis. Da werden gleich mal 2 Euro fällig, nur um ins Taxi einzusteigen. Oder so. Bin nicht sicher, wieviel es gerade ist.

Man muss einfach zugeben, dass die Wirtschaftslage der letzten Jahre keiner anderen Krise zu verschulden ist, als jener, welche sich die Politiker in Ihren Köpfen zusammenreimen bzw. direkt selbst erzeugen. Kann nicht oft genug gesagt werden. Traurig ist es, dass viele „dumme“ Vorschläge Unterstützung finden, weil die Wähler nicht in der Lage sind über den eigenen Tellerrand hinaus zu denken.

Treffend dazu, gibt es dieses tolle Video von dem Mädl, welches sich zum Zwecke der Blondierung Bananen in die Haare schmiert, weil die ja ebenso gelb sind wie das Mittel vom Friseur. Naja. jedem das seine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.