Quadfahren Gran Canaria bei Matsch

Bei Schönwetter Quadfahren kann jeder – ist auch lustig. Aber noch lustiger ist es wenn man das nach dem jährlichen Unwetter auf Gran Canaria macht!

Also in der Nacht kam jede Menge Wasser herunter – wir haben die üblichen Überflutungen, Unterflutungen, Hangabbrüche und Straßen unter Wasser. Und auch jede Menge Matsch auf der Straße – genügend um normale Autos fast daran zu hindern noch fahren zu können.

Und dann hat meinereiner so ein Yamaha Quad zu Hause stehen, mit ordentlich Leistung und wenn man schonmal so ein Wetter hat (ist hier selten) dann sollte man das auch ausnutzen.

Nein. Ich mag keinen Regen! Gar nicht. Aber: Jedes Ereignis hat auch immer etwas positives.

Am Tag nach der Unwetternacht auf Gran Canaria (es war hautpsächlich Regen, kaum Sturm wie vorhergesagt) zogen noch die ein oder anderen Schauer über’s Land – da es also trocken ist, sattle ich mich zusammen (also einpacken, wegen Matsch), kletter auf’s Quad und ab gehts. Just beim Tor hinaus, fängt es zu schütten an. Der Regen sollte just dann wieder aufhören, wenn ich beim Tor wieder hineinfahre, aber das wusste ich noch nicht.

Die Straßen sind wie erwartet voller Matsch, aber es war auch schon mal schlimmer. Problematischer sind da die Senken in denen sich Seen gebildert haben, die ganz locker weit über 30cm tief sind. Quad kommt natürlich durch, aber die Füsse und Hosenbeine sind klatschnass. Macht nix. weiterheizen

 

 

Die nächste Pfütze umfahren wir elegant durch’s Gelände, damit es nicht zu eintönig wird und sehen uns die Straße mal an. Mit meinen Autos komm ich da aktuell nicht hinaus, denen fehlt die Bodenfreiheit – in den Seen könnte man (die meisten) Bremshügel versenken und keiner würd sie je sehen.

Na alles in allem halten sich die Schäden bei diesem Unwetter bisland eigentlich in Grenzen. Fraglich ob es das für diese Saison war oder ob da noch eines kommen wird. Die Zeit stimmt eigentlich, viell. ist es eher ein wenig früh. Drücken wir also die Daumen, dass die Kanaren bis nächstes Jahr vor weiteren Regengüssen dieses Ausmaßes verschont bleiben.

Informationen zum Video (für Interessierte):

  • gefilmt mit einer GoPro Hero3, montiert am Helm mit Saugnapf
  • Datum: Freitag, 16.10.2015
  • Ort: Gran Canaria / El Salobre
  • Fahrzeug: Yamaha YFM 660 Raptor
  • Überfahrene Fussgänger: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.