Unvorsichtiger Motorradfahrer kollidiert mit LKW

Erst kurzlich live beobachtet, wie ein LKW in ein Motorrad gefahren ist – naja nicht ganz, so würden es vielleicht reisserische Zeitungen schreiben..

Tatsächlich handelt es sich um eine strittige Sache. Ort des Geschehens ist ein doppelter Kreisverkehr (also 2 hintereinander) mit einer Garageneinfahrt in der Verbindungsstraße. Der LKW (scheinbar nicht ortskundig) fährt aus dem ersten Kreisel raus in den zweiten, und will scheinbar in die Garageneinfahrt, bremst daher stark und das Motorrad, das wohl rechts vorbei wollte wurde dabei leicht gerammt.

Zum einen hat der LKW vermutlich nicht geblinkt, da er ja aprupt doch abbiegen wollte, zum anderen ist dieses Teilstück eigentlich eine Stelle an der die Autos sowieso stehen bleiben, da die frühzeitige Sicht in den folgenden Kreisverkehr durch Grünzeug verhindert wird.

Streng genommen muss der LKW nicht einfach ne Vollbremsung hinlegen, nur weil er seinen Weg zu spät erkennt, dann eben ne Runde drehen – aber so sind die Leute eben, geblinkt wird dabei natürlich auch nicht, weil die Leute ja nicht vorraus denken (können).

Warum der Motorradfahrer an der Stelle allerdings rechts überholen wollte ist mehr als fraglich, gefährlich und undurchdacht – der kriegt von mir also ein klares: „Selbst schuld“, hat nicht begriffen, wie die Straße funktioniert und verdient den Schaden an seiner grünen Ninja eigentlich zurecht.

Und keine Sorge, es ist niemandem was passiert, nur Kratzer an den Fahrzeugen. So ist das hier eben auf den Kanaren – immer AUF DIE ANDEREN achten, denn die fahren hier teilweise wie die Affen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.